FLEXIBLE FLOORING

Im Forschungsprojekt «Flexible Flooring – Systemböden für Wohn- und Hybridgebäude» wird interdisziplinär und praxisnah erforscht, welchen Beitrag das Bauteil «Boden» für eine flexible, anpassbare und damit nachhaltige Architektur leisten kann.

Gebäude stehen während ihrer Standzeit unter ständigem internen sowie externen Anpassungsdruck. Gesellschaftlicher Wandel, neue Richtlinien, Lebenszyklen von Bauteilen und Nutzungsänderungen bestimmen dabei massgeblich ihre Zukunft. Damit Gebäude agil auf sich verändernde Anforderungen reagieren können, ist eine offene Architektur nötig, die flexible Typologien und flexible Bauteile anbietet, um Anpassungen zu erleichtern.

Im Forschungsprojekt «Flexible Flooring» werden Strategien und Produkte für den Einsatz von hochwertigen flexiblen Systemböden mit entsprechenden Gestaltungs- und Komfortqualitäten für Wohnungs- und Hybridbauten entwickelt. «Flexible Flooring» ermöglicht in Neu- und Umbauten aufgrund seiner erhöhten Anpassungsfähigkeit und Nutzungsflexibilität eine Performance-Steigerung des Gebäudes. Dabei werden funktionell-technische, ökonomische sowie ästhetische Anforderungen ganzheitlich berücksichtigt und im Kontext flexibler Typologien betrachtet.

TEAM

Forschung:

  • Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur (CCTP) (Projektleitung)

  • Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Kompetenzzentrum Electronics (CCE)

  • Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Betriebs- und Regionalökonomie (IBR)

Wirtschaft:

  • Lenzlinger Söhne AG

  • Knauf AG Schweiz

  • Zapco Ltd AG

  • Zapco Architekten GmbH

Das Forschungsprojekt Flexible Flooring wurde durch die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) des Bundes unterstützt.

KONTAKT

C. Lars Schuchert

lars.schuchert@hslu.ch

T +41 41 349 34 96

Quelle:

https://www.hslu.ch/de-ch/technik-architektur/ueber-uns/aktuell/2015/05/21/cctp-flexfloor/

1/2

Impressum      © 2018 Zapco